Azure #CosmosDB @ Microsoft Connect(); 2017

Veröffentlicht am 15 November, 2017

Product Manager and Architect, Azure Cosmos DB

Abbildung

Wir freuen uns, Ihnen heute mehrere Ankündigungen zu Azure Cosmos DB bekannt zu geben. Azure Cosmos DB ist der erste global verteilte Datenbankdienst, mit dem Sie Durchsatz und Speicher über eine beliebige Anzahl geografischer Regionen hinweg elastisch skalieren können. Gleichzeitig ist für geringe Wartezeiten, Hochverfügbarkeit und Konsistenz gesorgt, und Sie kommen in den Genuss der branchenweit umfassendsten SLAs. Azure Cosmos DB wurde entwickelt, um die IoT- und mobilen Apps von heute und die KI-hungrigen Szenarien von morgen zu unterstützen.

Azure Cosmos DB ist die erste Clouddatenbank, die eine Vielzahl von Datenmodellen und gängigen Abfrage-APIs nativ unterstützt. Sie basiert auf einer neuartigen Datenbank-Engine, die in der Lage ist, kontinuierlich Datenmengen zu erfassen, und bietet blitzschnelle Abfragen – und das alles ohne sich mit der Schema- oder Indexverwaltung befassen zu müssen. Und es handelt sich um die erste Clouddatenbank, die fünf klar definierte Konsistenzmodelle anbietet, sodass Sie genau das Richtige für Ihre App auswählen können.

Heute auf der alljährlichen Veranstaltung Microsoft Connect(); 2017 in New York City freuen wir uns, unser ungebrochenes Engagement für alle Entwickler zu unterstreichen, indem wir die Erweiterung unserer Fähigkeiten bei der Unterstützung mehrerer Modelle und APIs, weitere Fortschritte in unserem Dienst und die Verbesserung unserer SLAs bekannt geben. Die Ankündigungen sind wie folgt:

  • Cassandra-API für Azure Cosmos DB: Wir freuen uns, die Vorschau auf die native Unterstützung der Apache Cassandra-API zu präsentieren, die Ihnen Cassandra-as-a-Service auf Basis von Azure Cosmos DB bietet. Sie können jetzt in den Genuss der Leistungsfähigkeit der Azure Cosmos DB-Plattform als verwalteter Dienst unter Einsatz Ihrer vertrauten Cassandra SDKs und Toolchain kommen. Erfahren Sie hier mehr darüber, und registrieren Sie sich noch heute, um Zugang zur Cassandra-API für Azure Cosmos DB zu erhalten, mit der Sie ganz einfach Cassandra-Apps im weltweiten Maßstab entwickeln können.
  • Aktualisierung der SLA für Azure Cosmos DB: 99,999 % Leseverfügbarkeit auf globaler Ebene: Wir haben fortlaufend Verbesserungen an unserem Stapel vorgenommen und sind stolz darauf, noch bessere SLAs für Azure Cosmos DB ankündigen zu können. Jetzt haben auf mehrere Regionen verteilte Datenbanken eine Leseverfügbarkeit von 99,999 %. Auf dieser Seite zur SLA von Azure Cosmos DB erfahren Sie mehr.
  • Allgemeine Verfügbarkeit der Tabellen-API für Azure Cosmos DB: Wir freuen uns, die allgemeine Verfügbarkeit der Tabellen-API bekannt geben zu können. Durch die Unterstützung der Tabellen-API für Azure Cosmos DB können Anwendungen, die für Azure Table Storage geschrieben werden, nun Premiumfunktionen von Azure Cosmos DB nutzen. Dazu gehören die kinderleichte weltweite Verteilung, Lese- und Schreibvorgänge mit geringer Wartezeit, automatische sekundäre Indizierungen, dedizierter Durchsatz u.v.m. Weitere Informationen hierzu finden Sie hier in einem Blogbeitrag.
  • Allgemeine Verfügbarkeit der Gremlin-API für Azure Cosmos DB: Wir freuen uns auch, die allgemeine Verfügbarkeit von Gremlin (Graph-API) für Azure Cosmos DB vorab bekannt zu geben, die Ende 2017 veröffentlicht wird. Dieses Update bringt entscheidende Verbesserungen bei der Leistung von Graphvorgängen, verbesserte Import- und Sicherungsszenarien durch neue Tools und bessere Unterstützung von Open Source-Frameworks, die von Apache Tinkerpop empfohlen werden, einschließlich Python-Clientunterstützung. Mit der allgemeinen Verfügbarkeit werden wir auch die Migration von beliebten Datenbank-Engines wie TitanDB, Neo4j u. a. vereinfachen. Hier erfahren Sie mehr.
  • Erweiterte Funktionen für die MongoDB-API für Azure Cosmos DB: Wir freuen uns auch, heute die Public Preview-Version von eindeutigen Indizes und die Unterstützung der Aggregationspipeline anzukündigen. Mit ihr können Entwickler von Azure Cosmos DB, die die MongoDB-API für Azure Cosmos DB verwenden, Datenbearbeitungen in mehrstufigen Pipelines sogar innerhalb einer einzigen Abfrage durchführen. Dadurch wird eine optimierte Entwicklung ausgereifterer Aggregationen ermöglicht. Darüber hinaus ist die Funktion „Eindeutiger Index“ jetzt allgemein verfügbar. Damit wird eine Eindeutigkeitseinschränkung für sämtliche Dokumentfelder, die bereits automatisch in Azure Cosmos DB indiziert wurden, eingeführt. Azure Cosmos DB implementiert nun MongoDB 3.4 Wire Protocol, das die Verwendung von darauf basierenden Tools und Anwendungen ermöglicht. Hier erfahren Sie mehr.
  • Allgemeine Verfügbarkeit des Spark-Connectors für Azure Cosmos DB: Für Kunden, die Spark auf Basis global verteilter Betriebsdaten betreiben möchten, geben wir heute die allgemeine Verfügbarkeit des Spark-Connectors für Azure Cosmos DB bekannt. Der Spark-Connector für Azure Cosmos DB erlaubt in Echtzeit Data Science, maschinelles Lernen, komplexe Analysen und Untersuchungen von weltweit verteilten Daten in Azure Cosmos DB, indem eine Verbindung mit Apache Spark hergestellt wird. Der Connector nutzt die nativen von Azure Cosmos DB verwalteten Indizes sehr effizient und ermöglicht damit aktualisierbare Spalten während der Durchführung von Analysen.  Darüber hinaus nutzt er die Pushdown-Prädikatfilterung bei sich schnell ändernden, global verteilten Daten und eignet sich hervorragend für unterschiedlichste IoT-, Data Science- und Analyseszenarien. Dazu kommen die Unterstützung der von Spark strukturierten Datenströme mit dem Azure Cosmos DB-Änderungsfeed, Leistungssteigerungen bei Abfragen und die Unterstützung der neuesten Spark-Version. Hier erfahren Sie mehr.

Unser Ziel bei Azure Cosmos DB war es, Entwicklern auf der ganzen Welt zu ermöglichen, beeindruckende, leistungsstarke Anwendungen einfacher zu erstellen. Wir freuen uns sehr über all die Anwendungen, die täglich mit Azure Cosmos DB entwickelt werden. Ihre Apps helfen uns, unser Produkt zu definieren (die hinzuzufügenden Funktionen, die zu unterstützenden APIs und die Integration mit anderen Produkten und Diensten), damit wir unseren Datenbankdienst noch besser machen können. Azure Cosmos DB wird bereits für Lösungen in den Bereichen E-Commerce, Bankwesen, Automobilindustrie, professionelle Dienstleistungen, Technologieunternehmen und -hersteller, Start-ups, Bildungs- und Gesundheitswesen eingesetzt. Es kommt überall auf der Welt zum Einsatz. Nachdem Azure Cosmos DB zunächst ausgiebig innerhalb von Microsoft eingesetzt wurde, sind wir begeistert und erfreut darüber, dass externe Kunden und Entwickler Azure Cosmos DB wirklich mögen – darauf sind wir unheimlich stolz. Die Revolution, die Tausende von Entwicklern veranlasst, auf Azure Cosmos DB umzusteigen, hat gerade erst begonnen, und sie wird von etwas angetrieben, das viel profunder ist als nur unsere Produktfunktionen. Die Entwicklung eines Produkts, das signifikante Verbesserungen bei der Entwicklung moderner Anwendungen ermöglicht, erfordert ein gewisses Maß an Rücksichtnahme, handwerklichem Können und Empathie gegenüber Entwicklern und was sie durchleben. Wir verstehen das, weil wir selbst Entwickler sind, und sind hocherfreut zu sehen, was unsere Entwicklerkollegen mit Azure Cosmos DB alles erreichen! Dies ist aber erst der Anfang...

 

– Ihr Azure Cosmos DB-Team (@AzureCosmosDB), #CosmosDB)