Vorschauversion von Kubernetes mit Azure Arc-Aktivierung und neue Ökosystempartner

Veröffentlicht am 20 Mai, 2020

Partner Director, Azure Management

Im November 2019 kündigten wir die Vorschauversion von Azure Arc an – einem Produkt, das unseren Kunden neue Hybridszenarien ermöglicht, indem es dafür sorgt, dass Azure-Dienste unter jeder Infrastruktur übergreifend für Rechenzentren, Edgestandorte und mehrere Clouds ausgeführt und verwaltet werden können. Basierend auf dem Feedback und aufgrund der Begeisterung aller Kunden bei der privaten Vorschau freuen wir uns, die Vorschauversion von Kubernetes mit Azure Arc-Aktivierung für unsere Kunden bereitstellen zu können. Dadurch ist jeder Kunde in der Lage, Kubernetes-Cluster mithilfe von Azure Arc übergreifend für seine Rechenzentren, Edgestandorte und mehrere Clouds zu verbinden und zu konfigurieren.

In den letzten Monaten haben Organisationen in einer Vielzahl von Branchen durch die private Vorschau die Leistungsfähigkeit von Azure Arc für Kubernetes kennengelernt. Kunden im Einzelhandel stellen Anwendungen und Konfigurationen in all ihren Zweigstellen mit garantierter Konsistenz bereit. Finanzinstitute und Anbieter im Gesundheitswesen verwenden Azure Arc für die Verwaltung von Kubernetes-Instanzen in geografischen Regionen mit benutzerdefinierten Anforderungen an die Datenhoheit. In verschiedenen Anwendungsszenarien und Bereitstellungsumgebungen nutzen Kunden die Vielfalt des Kubernetes-Ökosystems. Kubernetes mit Azure Arc-Aktivierung ist aufgrund seiner Offenheit und Flexibilität einzigartig positioniert und hilft unseren Kunden, ihren geschäftlichen Herausforderungen mit den Tools ihrer Wahl zu entsprechen.

Mit der heutigen Vorschauversion von Kubernetes mit Azure Arc-Aktivierung werden die meisten CNCF-zertifizierten Kubernetes-Distributionen standardmäßig unterstützt. Wir freuen uns außerdem, unsere erste Gruppe von Partnern für die Azure Arc-Integration ankündigen zu können, zu denen Red Hat OpenShift, Canonical Kubernetes und Rancher Labs gehören. Dadurch kann sichergestellt werden, dass Azure Arc für alle wichtigen Plattformen geeignet ist, die heute von unseren Kunden genutzt werden.

Vorteile von Kubernetes mit Azure Arc-Aktivierung

Die Anwendungsbereitstellung basiert naturgemäß auf der Zusammenarbeit, insbesondere wenn Kunden DevOps-Praktiken anwenden. Entwickler, Systembetreiber, Infrastrukturingenieure und Datenbankadministratoren spielen jeweils eine aktive Rolle bei der Entwicklung, Bereitstellung und Verwaltung von Anwendungen in mehreren Umgebungen. Um dies effizient umzusetzen, benötigen Kunden eine gemeinsame Anwendungs- und Infrastruktur-Lebenszyklusverwaltung für Teams, die nach Standorten und Kompetenzen getrennt sind. In unsicheren Zeiten wie den heutigen ist es umso wichtiger, sicherzustellen, dass Ihre Organisation über Transparenz und Kontrolle verfügt, damit Sie schnell und sicher agieren können.

Entwickler, die moderne Anwendungen erstellen, verwenden Kubernetes, um mehr Zeit für die Anwendung und weniger für die Infrastruktur aufzuwenden. Es gibt ein umfangreiches Kubernetes-Ökosystem, das von vorgefertigten Helm-Diagrammen bis zu den zu verwendenden Entwicklertools reicht. Mithilfe Ihrer vorhandenen DevOps-Pipelines, Kubernetes-Manifeste und Helm-Diagramme ermöglicht Azure Arc die Bereitstellung in jedem verbundenen Cluster im gewünschten Umfang. Kubernetes mit Azure Arc-Aktivierung wendet eine GitOps-Methodik an, sodass Kunden ihre Anwendungen und die Clusterkonfiguration in der Quellcodeverwaltung definieren. Das bedeutet, dass Änderungen an Apps und der Konfiguration für eine beliebige Anzahl von Clustern versioniert, erzwungen und protokolliert werden.

Azure Arc unterstützt Sie bei der Inventarisierung, Organisation und Steuerung verschiedener Kubernetes-Cluster, die überall von Azure im gewünschten Umfang ausgeführt werden.

Azure Arc bietet Kunden für alle Kubernetes-Cluster, die an mehreren Standorten bereitgestellt werden, ein Betriebsmodell mit zentralisierter Benutzeroberfläche. Es bietet Azure-Verwaltung für die Cluster und ermöglicht den Einsatz von Azure-Funktionen wie Azure Policy, Azure Monitor und Azure Resource Graph. Durch die Einbindung aller Systeme in Azure Arc ist es wesentlich einfacher, klare Rollen und Verantwortlichkeiten für Teammitglieder basierend auf einer klaren Trennung von Aufgabengebieten festzulegen, ohne dabei Transparenz und Zugriff zu beeinträchtigen.

Azure Arc bietet eine Reihe von Funktionen für die Verwaltung von Servern, Kubernetes und Azure-Datendiensten übergreifend für Clouds, Rechenzentren und Edgestandorte.

Inventarisierung und Organisation: Effizienteres Arbeiten durch Kontrolle über sich ausweitende Ressourcen auf Organisations-, Team- und persönlicher Ebene

  • Zusammenführen aller Ressourcen in einem einzigen System, sodass Organisation und Inventarisierung über eine Vielzahl von Azure-Bereichen wie Verwaltungsgruppen, Abonnements und Ressourcengruppen erfolgen können
  • Erstellen, Anwenden und Erzwingen standardisierter und benutzerdefinierter Tags zum Nachverfolgen von Ressourcen
  • Erstellen leistungsfähiger Abfragen und Durchsuchen Ihres weltweiten Portfolios mit Azure Resource Graph

Governance und Konfiguration: Optimieren von Aktivitäten durch Erstellen, Anwenden und Erzwingen von Richtlinien für Kubernetes-Apps, -Daten und -Infrastruktur an jedem Ort

  • Festlegen von Schutzmaßnahmen für alle Ressourcen mit Azure Policy, um konsistente Konfigurationen für einen einzelnen Cluster oder viele Cluster im gewünschten Umfang durch Nutzung von Vererbungsfunktionen zu gewährleisten
  • Standardisieren der rollenbasierten Zugriffssteuerung in allen Systemen und für unterschiedliche Arten von Ressourcen
  • Automatisieren und Delegieren der Behebung von Vorfällen und Problemen an Serviceteams, ohne dass die IT eingreift
  • Erzwingen der Runtimeübereinstimmung und Überwachen von Ressourcen mit Azure Policy

Integrierte DevOps- und Verwaltungsfunktionen: Kombinieren zusätzlicher Azure-Dienste oder Tools Ihrer Wahl

  • Integriert in Dienste wie GitHub, Azure Monitor, Security Center und Update
  • Allgemeine Vorlagen zum Automatisieren der Konfiguration und Infrastruktur als Code bieten wiederholbare Bereitstellungen
  • End-to-End-Identität für Benutzer und Ressourcen mit Azure Active Directory (Azure AD) und Azure Resource Manager

Vereinheitlichte Tools und Oberflächen: Erstellen eines gemeinsamen Anwendungs- und Infrastrukturlebenszyklus für Teams, die bisher nach Standorten, Kompetenzen und Aufgabengebieten getrennt waren

  • Vereinfachen der Arbeit durch eine einheitliche und konsistente Ansicht Ihrer Ressourcen übergreifend für Rechenzentren, Edgestandorte und mehrere Clouds über das Azure-Portal und APIs
  • Herstellen einer Verbindung vom Ökosystem zur Kubernetes-Version Ihrer Wahl und gemeinsame Verwendung mit virtuellen Windows- und Linux-Computern (VMs), physischen Servern und Azure-Datendiensten
  • Festlegen klarer Rollen und Verantwortlichkeiten für Teammitglieder mit klarer Trennung von Aufgabengebieten, ohne dabei Transparenz und Zugriff zu beeinträchtigen

Nutzung von Azure Arc durch unsere Integrationspartner

„Red Hat OpenShift bietet die branchenweit umfassendste Kubernetes-Plattform für Unternehmen mit einer langen Erfolgsgeschichte, einer großen Anzahl von Installationen und einer maßgeschneiderten Lösung für Workloads, die in der Hybrid Cloud ausgeführt werden müssen. Mit Azure Arc können Sie eine gemeinsame Steuerungsebene für OpenShift von den Rechenzentren des Unternehmens bis hin zur öffentlichen Cloud bereitstellen und so einen einzigen Verwaltungspunkt für Organisationen ermöglichen, die die Flexibilität und Innovation von OpenShift mit der Skalierbarkeit und Leistungsfähigkeit von Azure kombinieren möchten.“ Mike Evans, Vice President, Technical Business Development, Red Hat OpenShift

„Charmed Kubernetes von Canonical ermöglicht es Unternehmen, die Entwicklung einer neuen Generation von Anwendungen zu beschleunigen und gleichzeitig von einer vollständig automatisierten Architektur und automatisierten Abläufen zu profitieren. Durch die Integration von Azure Arc können Charmed Kubernetes-Cluster jetzt übergreifend für jede Infrastruktur verwaltet werden, zusammen mit Azure Kubernetes Service-Bereitstellungen (AKS), und fügen sich so nahtlos in den größeren IT-Bereich einer Organisation ein. Diese Integration bietet Unternehmen einen einzigen, einheitlichen Ort zum Visualisieren, Steuern und Verwalten ihrer Umgebungen im gewünschten Umfang – vom Edge bis zur Cloud.“ – Christian Reis, VP Public Cloud, Canonical Kubernetes

„Rancher Kubernetes Engine (RKE) auf Microsoft Azure ist eine bewährte Plattform, die erstaunliche Möglichkeiten für Cloud Computing bietet. Durch die Erweiterung von Azure auf RKE an einem beliebigen Ort mit Azure Arc sind Rancher Labs und Microsoft in der Lage, die Entwicklung einer neuen Generation von Anwendungen für das Unternehmen zu beschleunigen, indem die sich ausweitenden und weiterentwickelnden IT-Bereiche unter Kontrolle gebracht werden.“ – Sheng Liang, CEO, Rancher Labs

Mit Azure Arc können Kunden Kubernetes-Cluster verbinden und konfigurieren und moderne Anwendungen im gewünschten Umfang bereitstellen. Azure Arc ermöglicht Kunden außerdem das Ausführen von Azure-Datendiensten auf diesen Kubernetes-Clustern. Zudem verfügen in der Realität viele Kunden über Anwendungen, die auf Windows- und Linux-Servern ausgeführt werden. Azure Arc ermöglicht auch die Verwaltung von Servern – und das alles von der gleichen vereinheitlichten und zentralisierten Benutzeroberfläche aus. In der nächsten Azure Arc-Vorschauversion werden Azure-Datendienste, wie z. B. verwaltete SQL-Instanz mit Azure Arc-Aktivierung und PostgreSQL Hyperscale mit Azure Arc-Aktivierung, für Kubernetes-Cluster bereitgestellt und damit stets aktuelle, cloudnative Dienste an dem Ort genutzt, an dem sie benötigt werden.

Wir werden weiterhin neue Funktionen und neue Vorschauversionen für Azure Arc bereitstellen und würden uns über Ihr Feedback sehr freuen. Unterstützen Sie uns bei der Gestaltung kommender Funktionen. Sie erreichen uns über unsere UserVoice-Website.

Erste Schritte mit Kubernetes mit Azure Arc-Aktivierung

Wenn Sie mehr über die Aktivierung von Kubernetes-Clustern mit Azure Arc erfahren möchten, gehen Sie noch heute die ersten Schritte mit der Vorschauversion