JETZT VERFÜGBAR

Aktualisierte DNS-Datensätze für Azure Automation

Veröffentlichungsdatum: 23 Juni, 2020

Die Automatisierungs-URLs für Azure Automation wurden aktualisiert, damit neue Features wie Azure Private Link unterstützt werden. Anstelle von regionsspezifischen URLs werden jetzt kontospezifische URLs genutzt. Wenn eines Ihrer Automation-Konten für eine bestimmte Region definiert ist, können Sie folgende DNS-Datensätze in Ihren Firewallsicherheitsregeln einsetzen. Diese können auch genutzt werden, um die Kommunikation der Hybrid Runbook Worker auf dieses regionale Rechenzentrum einschränken. 

Bisherige Automatisierungs-URLs:

ac-jobruntimedata-prod-su1.azure-automation.net

ac-agentservice-prod-1.azure-automation.net

 

Änderungen für die öffentliche Cloud:

https://<Konto-ID>.webhook.<Region>.azure-automation.net :    

Wird zum Starten von Runbooks mithilfe einer POST-Abfrage für die Webhook-URL benötigt  

 

​https://<Konto-ID>.agentsvc.<Region>.azure-automation.net :   

Wird für die Zustandskonfiguration in Automation benötigt 

 

​https://<Konto-ID>.jrds.<Region>.azure-automation.net : 

Wird vom Hybrid Runbook Worker für Hybridaufträge benötigt

 

​​​Wenn

<Konto-ID> die Automation-Konto-ID ist und

<Region> der Regionscode für jede Automation-Region:

Die Automation-Konto-ID wird aus dem Abschnitt „Schlüssel“ auf dem Blatt Automation-Konto abgerufen:

​ 

Hinweis: Bei der Registrierung von Hybrid Workern unter Linux tritt ein Fehler auf, wenn die neuen URLs verwendet werden und nicht Version 1.6.10.2 oder höher installiert ist. Führen Sie für neue Registrierungen ein Upgrade auf die neue Version für Hybrid Worker unter Linux durch. 

Alle vorhandenen Computer funktionieren weiterhin problemlos. Die hier aufgeführten bisherigen Automation-URLs funktionieren weiterhin, damit Sie ausreichend Zeit für die Migration haben.  

Hier erfahren Sie mehr über die neuen DNS-Datensätze für jede Region.

 

  • Automation
  • Services
  • Security

Verwandte Produkte