SQL Server auf virtuellen Computern

Migrieren Sie SQL Server-Workloads zu möglichst niedrigen Gesamtkosten in die Cloud1

Branchenführende Leistung und Verwaltungsfunktionen für Ihre Clouddatenbank2

Profitieren Sie von der Kombination aus Leistung, Sicherheit und Analysefeatures von SQL Server, gestützt durch die Flexibilität, Sicherheit und Hybridkonnektivität von Azure. Greifen Sie auf die neuesten SQL Server-Updates und -Releases zu, einschließlich SQL Server 2019 in der öffentlichen Vorschau.  Migrieren Sie vorhandene Apps, oder erstellen Sie neue Apps in Azure – der besten Cloudlösung für unternehmenskritische SQL Server-Workloads.

Weitere Informationen

Erste Schritte

Optimale Gesamtkosten: Mit dem Azure-Hybridvorteil zahlen Sie bis zu fünfmal weniger als für AWS.1

Hochleistungs-VMs für SQL Server für Linux und Windows.

Integrierte Sicherheit und Verwaltung mit automatischen Sicherheitsupdates, die es in keiner anderen Cloud gibt.

Bis zu drei Jahre kostenloser erweiterter Support für SQL Server 2008 und 2008 R2 (nur in Azure)

Niedrige Gesamtkosten dank Azure-Hybridvorteil1

Migrieren Sie SQL Server-Datenbanken mit Azure-Hybridvorteil, und bezahlen Sie bis zu fünfmal weniger als bei Amazon Web Services. Zusätzlich erhalten Sie kostenlosen Support für SQL Server 2008 R2-Images in Azure-IaaS1. Aktivieren Sie den Azure-Hybridvorteil, wenn Sie SQL Server auf Azure Virtual Machines-Images aus dem Marketplace bereitstellen.

Hochleistungs-VMs für SQL Server für Linux und Windows

Nutzen Sie die SQL Server-VMs mit branchenführender Leistung2. Zur Auswahl stehen Images von Windows Server, Red Hat Enterprise Linux, SUSE Enterprise Linux Server oder Ubuntu Linux.

Integrierte Sicherheit und Verwaltung

Vereinfachen Sie die Wartung mit automatischen Sicherheitspatches, und nutzen Sie Azure Backup, um eine Datenbankwiederherstellung auf einen bestimmten Zeitpunkt durchzuführen. Schützen Sie Ihre Daten im Ruhezustand und während Übertragungen mit der Datenbank, die laut einer über sieben Jahre dauernden Untersuchung die wenigsten Sicherheitslücken aufweist, und in der Cloud mit den meisten globalen, nationalen und branchenspezifischen Zertifizierungen3.

Erweiterte Sicherheit in der Cloud mit der umfassendsten Compliance

  • Microsoft investiert mehr als 1 Milliarde US-Dollar pro Jahr in die Forschung und Entwicklung der Cybersecurity.
  • Wir beschäftigen über 3.500 Sicherheitsexperten, die ausschließlich den Schutz Ihrer Daten und Ihrer Privatsphäre im Blick haben.
  • Azure verfügt über mehr Zertifizierungen als jeder andere Cloudanbieter. Sehen Sie sich die vollständige Liste an.

Jetzt verfügbar: SQL Server 2019-Images

SQL Server 2019 kombiniert SQL Server mit Apache Spark™ und Hadoop Distributed File System zu einer einheitlichen Datenplattform, die Analysen und KI für alle Daten – relationale und nicht relationale – ermöglicht. Darüber hinaus enthält SQL Server 2019 eine umfangreiche Lösung zur Datenvirtualisierung, mit der Kunden Datasets aus mehreren Datenbanken schnell und einfach direkt über SQL Server kombinieren können. SQL Server 2019 bietet durch die neuen und verbesserten Sicherheits- und Leistungsfunktionen für Windows und Linux unübertroffene Sicherheit und Leistung für alle Daten.

Bei Unternehmen aller Größen bewährt

Technologieunternehmen im Finanzwesen steigert Leistung und Skalierbarkeit von SQL Server unter Linux

dv01 migrierte von PostgreSQL und Redshift zu SQL Server auf Azure Virtual Machines. Auf diese Weise konnten die Abfragezeiten von 30 Sekunden auf 1 bis 2 Sekunden verkürzt werden.

Erfolgsstory lesen

dv01

Softwarehersteller im Gesundheitswesen spart dank Cloudmigration bares Geld

Allscripts verlagerte 600 lokale virtuelle Computer zu Azure und kann lokale Windows Server- und SQL Server-Lizenzen in der Cloud weiter nutzen – dank Azure-Hybridvorteil.

Erfolgsstory lesen

Allscripts

Günstige Preise – mit Flexibilität und Auswahl

Verwalten Sie die Kosten für verschiedene SQL Server-Editionen und VM-Typen sowohl unter Linux als auch unter Windows. Mit dem Azure-Hybridvorteil und reservierten Azure-Instanzen können Sie bei Datenbank- und VM-Diensten in der Cloud bares Geld sparen, da Sie Ihre vorhandenen lokalen Lizenzen nutzen und von den Preisen für reservierte Instanzen profitieren können.4

Jetzt einsteigen

Wählen Sie das Betriebssystem und die SQL Server-Edition für Ihre VM aus.
Konfigurieren Sie grundlegende Einstellungen, VM-Größe und optionale Features, und passen Sie dann Ihre SQL Server-Einstellungen an, einschließlich automatischen Patches und Sicherungen.
Wenn Sie Fragen haben, lesen Sie unsere Dokumentation.

Ressourcen für die Entwicklung von SQL Server-Anwendungen

Beschleunigen Sie die Entwicklung intelligenter Apps

Sorgen Sie mit Daten- und Entwicklerlösungen von Microsoft für Innovationen. Finden Sie heraus, wie Sie ganz einfach intelligente Funktionen in Ihre SQL Server-Anwendungen integrieren und dabei die Tools und Plattformen Ihrer Wahl verwenden.

SQL Server-Tools und -APIs

Hier finden Sie alle Ressourcen, die Sie benötigen, um schnell intelligente, datengesteuerte Apps zu erstellen.

Leitfaden für die ersten Schritte

Erstellen Sie Apps mit SQL Server unter macOS, Linux und Windows.

Migrieren Sie Ihre Datenbank zu Azure

Folgen Sie dem Beispiel von 90 Prozent der Fortune 500-Unternehmen, die bereits zu Azure gewechselt sind. Profitieren Sie von den Ressourcen zum Migrieren Ihrer Apps, Daten und Infrastruktur im eigenen Tempo, und verwenden Sie kostenlose Tools für die Bewertung, Migration und Kostenverwaltung beim Übergang von lokalen Workloads zu Azure-VMs. In unserem Schrittleitfaden für die Datenbankmigration finden Sie detaillierte Anweisungen für jedes Quell-/Zielpaar.

Die Cloudmigration beginnen

Ressourcen für Clouddatendienste für Datenbankadministratoren anzeigen

Community und Azure-Support

In Azure-Foren, MSDN und Stack Overflow können Sie Fragen stellen und Hilfe von Microsoft-Technikern und Experten der Azure-Community erhalten. Sie haben außerdem die Möglichkeit, mit einem Azure-Supportspezialisten zu chatten.

Updates, Blogs und Ankündigungen zu Azure-SQL-VMs

Ressourcen

GigaOm-Whitepaper: SQL-IaaS-Angebote

Lesen Sie den GigaOm-Bericht, in dem das Preis-Leistungs-Verhältnis von SQL Server bei der Ausführung in Azure Virtual Machines und Amazon Web Services EC2 gegenübergestellt wird.

Whitepaper lesen

Webcast: SQL Server auf Azure-VMs

Weitere Informationen zu den aktuellen Innovationen (einschließlich Linux und Ressourcenanbieter)

Webinar ansehen

Betriebsleitfaden: SQL Server auf RHEL-VMs

Ausführlicher Betriebsleitfaden für die ersten Schritte mit SQL Server in Azure Virtual Machines-VMs mit Red Hat Enterprise Linux

Leitfaden lesen

Häufig gestellte Fragen

  • Der Azure-Hybridvorteil ist ein spezielles Preismodell, das eine maximale Wertschöpfung für Ihre aktuellen Lizenzinvestitionen sowie eine schnellere Migration in die Cloud ermöglicht. Es ist kein Bewerbungsprozess erforderlich, und es fallen keine Wartezeiten an. Weitere Informationen.
  • Azure bietet vorkonfigurierte SQL Server-VM-Images für Red Hat Enterprise Linux, SUSE Linux Enterprise Server, Ubuntu Linux und Windows Server.
  • SQL Server-VM auf Ultra Disk befindet sich derzeit in der privaten Vorschau und wird in naher Zukunft allgemein zum Erwerb verfügbar.
  • Wenn Sie mit SQL Server oder Windows Server 2008 und 2008 R2 arbeiten, aber keine Software Assurance haben, können Sie jetzt zu Azure migrieren und erhalten drei Jahre lang kostenlos erweiterte Sicherheitsupdates. Weitere Informationen.
  • Es empfiehlt sich, zuerst den Dienst für vollständig verwaltete relationale Clouddatenbanken mit verwalteten Azure SQL-Datenbank-Instanzen in Erwägung zu ziehen. Hierzu gehören integrierte intelligente Features, die App-Muster erkennen und Anpassungen vornehmen, um die Leistung, die Zuverlässigkeit und die Datensicherheit zu optimieren. Wenn Sie die vollständige Kontrolle über Datenbank und Betriebssystem benötigen und wenn zudem Abhängigkeiten zu SQL Server Reporting Services bestehen oder ISV-Anwendungen für bestimmte SQL Server-Jahresversionen zertifiziert sind, können Sie von der Verwendung von SQL Server auf Azure Virtual Machines profitieren. Weitere Informationen.
  1. Die Gesamtkosten sind bis zu fünfmal niedriger als bei SQL Server auf Amazon Web Services EC2. Bei den Unterschieden der Kosten sind der Azure-Hybridvorteil für Windows Server (exklusiv für Azure) und drei Jahre kostenlose erweiterte Sicherheitsupdates für Azure Virtual Machines eingerechnet. Die Preise gelten ab dem 24. Oktober 2018 (Änderungen vorbehalten). Möglicherweise bestehen regionale Preisunterschiede und gelten Programmrabatte. Die tatsächlichen Einsparungen können je nach Region, Größe und Leistungsstufe der Instanz variieren. Die Einsparungen verstehen sich ausschließlich Software Assurance-Kosten, die je nach Volumenlizenzvertrag variieren können. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Vertriebsmitarbeiter. Weitere Informationen.
  2. Aussagen zur Leistung beziehen sich auf den Durchsatz zu einem bestimmten Preis für SQL Server auf Azure Virtual Machines mit SSD Premium im Vergleich zu AWS-IOPS für allgemeine Zwecke sowie für SQL Server auf Azure Virtual Machines mit Ultra Disk im Vergleich zu AWS EC2 mit bereitgestellten IOPS. SSD Premium ist derzeit allgemein zum Erwerb verfügbar. Ultra Disk befindet sich derzeit in der eingeschränkten privaten Vorschau und wird in naher Zukunft allgemein zum Erwerb verfügbar. Zur Bewertung der Leistung haben wir die HammerDB-Implementierung des TPC-C-Benchmark nach Industriestandard verwendet. Die HammerDB-TPC-C-Workload ist aus dem TPC-C-Benchmark abgeleitet und als solche nicht mit den veröffentlichten TPC-C-Ergebnissen vergleichbar, da die HammerDB-TPC-C-Ergebnisse nicht mit dem TPC-C-Benchmark konform sind. Die HammerDB-Implementierung von TPC-C lässt sich folgendermaßen beschreiben: Schema und Daten wurden von HammerDB generiert, die Transaktionen sind mit den von TPC-C festgelegten Standards in der Implementierung von HammerDB konform. Die verwendete primäre Metrik war die Gesamtzahl aller während des Messzeitraums abgeschlossenen Transaktionen. Die Preis-Leistungs-Metrik wurde in Dollar pro Transaktion berechnet, definiert als normalisierte Kosten für die Ausführung der HammerDB-TPC-C-Workload auf den jeweiligen Plattformen.
  3. Nach Angaben des National Institute of Standards and Technology (NIST) wies SQL Server von 2010 bis 2017 im Vergleich zu anderen großen Datenbankanbietern die wenigsten Sicherheitslücken auf.
  4. Derzeit gibt es keine reservierten VM-Instanzen mit vorkonfigurierten SQL Server-Images. Sie müssen SQL Server manuell auf reservierten VMs installieren.
  5. Preis-Leistungs-Ansprüche wurden auf der Grundlage einer Studie erhoben, die von Microsoft in Auftrag gegeben und von GigaOm im Oktober 2019 durchgeführt wurde. In der Studie wurden der Preis und die Leistung der Angebote für SQL Server 2017 Enterprise Edition (unter Windows Server 2016 Datacenter Edition, Instanztyp Azure E64s_v3 mit 4 x P30 1 TB Speicherpooldaten, schreibgeschützter Cache, 1 x P20 0,5 TB-Protokoll (nicht schreibgeschützt)) und SQL Server 2017 Enterprise Edition (unter Windows Server 2016 Datacenter Edition, Instanztyp AWS EC2 r4.16.xlarge mit 1 x 4 TB gp2-Daten und 1 x 1 TB gp2-Protokoll) verglichen. Die Benchmarkdaten stammen von einem GigaOm-Analysefeldtest, der vom anerkannten Industriestandard TPC Benchmark™ E (TPC-E) abgeleitet wurde. Der Feldtest implementiert nicht die vollständigen TPC-E-Benchmarkdaten und ist daher nicht mit den veröffentlichten TPC-E-Benchmarkdaten vergleichbar. Der Feldtest basiert auf einer Mischung aus schreibgeschützten und aktualisierungsintensiven Transaktionen, die Aktivitäten simulieren, die in komplexen OLTP-Anwendungsumgebungen gefunden werden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis wurde von GigaOm als die Kosten der fortlaufenden Ausführung der Cloudplattform für drei Jahre dividiert durch den Durchsatz für Transaktionen pro Sekunde berechnet. Die Preise basieren auf den öffentlich verfügbaren Preisen für SQL Server auf virtuellen Azure-Computern in der Region „USA, Westen“ sowie den Preisen für AWS EC2 in Nordkalifornien (Stand: Oktober 2019). Die Preise gelten für die Reservierung des Azure- und AWS-Computeangebots für drei Jahre mit dem Azure-Hybridvorteil für SQL Server und Windows Server sowie License Mobility für SQL Server in AWS (Software Assurance-Kosten ausgenommen). Die Ergebnisse des Preis-Leistungs-Verhältnisses basieren auf den Konfigurationen im GigaOm-Analysefeldtest. Die tatsächlichen Ergebnisse und Preise können je nach Konfiguration und Region variieren.

Sind Sie bereit? Dann richten Sie Ihr kostenloses Azure-Konto ein.