Globale Azure-Infrastruktur

Über 60 Regionen – mehr als jeder andere Cloudanbieter

Entdecken Sie mit Azure die nachhaltige, vertrauenswürdige Cloudinfrastruktur von morgen

Schützen Sie Ihre Daten mit der vertrauenswürdigen Cloud

Mit Azure profitieren Sie von der Sicherheit auf mehreren Ebenen, die auf physische Rechenzentren, Infrastrukturen und Vorgänge angewendet wird. Ihre geschäftlichen Ressourcen und Daten werden durch branchenführende physische Sicherheitssysteme und eine breite Palette an Complianceangeboten und Datenschutzstandards geschützt.

Mehr über die vertrauenswürdige Cloud erfahren

Erreichen Sie Ihre Nachhaltigkeitsziele

Microsoft Azure verzeichnet eine um bis zu 98 % bessere CO2-Bilanz als herkömmliche Rechenzentren für Unternehmen. Treten Sie der wachsenden Community von Branchenführern bei, die den Energieverbrauch verringern und mit Azure zu einer CO2-neutraleren Lösung wechseln.

Microsoft ist schon seit 2012 CO2-neutral und plant, bis 2030 eine negative CO2-Bilanz zu erreichen. Bis zum Jahr 2050 soll der gesamten CO2-Fußabdruck seit der Gründung im Jahr 1975 getilgt werden. Nutzen Sie die Erfahrungen, die Microsoft auf dem Weg zur Nachhaltigkeit und zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes gemacht hat, um Ihre eigenen Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Studie zu den CO2-Vorteilen des Cloud Computing lesen

Führen Sie unternehmenskritische Systeme sicher aus

Azure bietet eine Cloudinfrastruktur auf Unternehmensniveau, auf die sich Kunden und Partner verlassen können. Diese umfasst physische Elemente wie eine redundante Stromversorgung, ein redundantes Netzwerk und ein redundantes Klimasystem sowie Softwareelemente wie sichere Bereitstellungsprozesse, Wartung ohne Beeinträchtigungen und Fehlervorhersagen durch Machine Learning.

Unabhängig von Ihren Servicelevelzielen können Sie mit Azure die Zuverlässigkeitsziele Ihrer Organisation erreichen. Nutzen Sie die integrierten Features, um unternehmenskritische Systeme sicher zu entwerfen und zu betreiben – für Hochverfügbarkeits-, Notfallwiederherstellungs- und Sicherungsszenarios.

Mehr über Zuverlässigkeit mit Microsoft lesen

Steigen Sie auf die Infrastruktur von morgen um

Lesen Sie nach, wie Microsoft die Leistung, Effizienz, den Stromverbrauch und die Kosten für Azure-Rechenzentren für Ihre Cloudworkloads optimiert. Hierfür werden Infrastrukturinnovationen wie Unterwasserrechenzentren, Liquid-Immersion-Cooling-Projekte und Wasserstoff-Brennstoffzellen eingesetzt.

Damit auch andere Unternehmen von diesen Innovationen profitieren können, gibt Azure die Designs für Server- und Rechenzentrumsinfrastrukturen im Rahmen des Open Compute Project weiter, bei denen Sicherheit und Standardisierung im Vordergrund stehen. So wird in der Branche ein dynamisches Ökosystem gefördert, das für die Cloudbereitstellung von Rechenzentren weltweit genutzt werden kann.

So bringt Azure Ihre Zukunftsbereitschaft voran

Leitfaden zur Terminologie der globalen Azure-Infrastruktur

  • Die globale Azure-Infrastruktur besteht aus zwei Hauptkomponenten: der physischen Infrastruktur und den Netzwerkkomponenten für die Vernetzung. Die physische Komponente umfasst mindestens 160 physische Rechenzentren, die in Regionen angeordnet und durch eines der größten Netzwerke der Welt verbunden sind.

    Dank der Konnektivität des globalen Azure-Netzwerks bieten alle Azure-Rechenzentren jeweils Hochverfügbarkeit, geringe Latenz, Skalierbarkeit und die neuesten Entwicklungen im Bereich der Cloudinfrastruktur – alles vereint auf der Azure Platform.

    Mit diesen Komponenten verbleiben die Daten vollständig innerhalb des vertrauenswürdigen Microsoft-Netzwerks, und der IP-Datenverkehr gelangt niemals in das öffentliche Internet.

  • Azure-Rechenzentren sind eindeutige physische Gebäude, die in der ganzen Welt verteilt sind und eine Gruppe von vernetzten Servern enthalten.
  • Eine Azure-Region umfasst eine Reihe von Rechenzentren, die innerhalb eines anhand der Latenz definierten Umkreises bereitgestellt werden und über ein dediziertes regionales Netzwerk mit geringer Latenz verbunden sind.

    Azure verfügt über mehr Regionen als jeder andere Cloudanbieter, sodass Kunden ihre Anwendungen flexibler dort bereitstellen können, wo sie diese benötigen. Eine Azure-Region verfügt jeweils über eigene Preise und Dienstverfügbarkeiten.

  • Eine Azure-Geografie ist ein eigener Markt, der in der Regel mindestens eine Region umfasst und für den die Grenzen hinsichtlich Data Residency und Compliance gewahrt werden. In Geografien können Kunden mit spezifischen Anforderungen an Datenresidenz und Compliance ihre Daten und Anwendungen eng zusammenhalten. Geografien sind fehlertolerant und dank ihrer Verbindung mit unserer dedizierten Azure-Netzwerkinfrastruktur mit sehr hohen Kapazitäten auch beim Ausfall einer ganzen Region weiterhin verfügbar.
  • Azure-Verfügbarkeitszonen sind eindeutige physische Standorte in einer Azure-Region, die für Hochverfügbarkeit sorgen, um Ihre Anwendungen und Daten vor Ausfällen von Rechenzentren zu schützen. Jede Zone besteht aus mindestens einem Rechenzentrum, dessen Stromversorgung, Kühlung und Netzwerkbetrieb unabhängig voneinander funktionieren.

    Die physische Trennung von Verfügbarkeitszonen innerhalb einer Region schützt Apps und Daten vor Problemen auf Einrichtungsebene. Zonenredundante Dienste replizieren Ihre Apps und Daten zum Schutz vor Single Points of Failure in mehreren Azure-Verfügbarkeitszonen.

  • Das globale Azure-Netzwerk bezieht sich auf alle Netzwerkkomponenten und umfasst das globale WAN (Wide-Area Network) von Microsoft, die Points of Presence (PoPs), Glasfaserleitungen usw.
  • Azure Edge Zone-Zonen sind Erweiterungen von Azure, die in dicht besiedelten Bereichen platziert werden. Azure Edge Zone-Zonen unterstützen virtuelle Computer (VMs), Container und ausgewählte Azure-Dienste, mit denen Sie latenzanfällige und durchsatzintensive Apps in der Nähe Ihrer Endbenutzer ausführen können.

    Azure Edge Zone-Zonen sind Teil des globalen Microsoft-Netzwerks und bieten sichere, zuverlässige Verbindungen mit hoher Bandbreite zwischen Apps, die in der Azure Edge Zone (in der Nähe des Benutzers) ausgeführt werden. Sie verfügen über alle Azure-Dienste, die auch in den größeren Azure-Regionen ausgeführt werden.

  • Mit dem globalen WAN (Wide-Area Network) von Microsoft sind Hunderte von Rechenzentren in Regionen auf der ganzen Welt verbunden, und es ermöglicht Hochverfügbarkeit und hohe Kapazität. Da hiermit flexibel und unmittelbar auf unvorhersehbare Nachfragespitzen reagiert werden kann, ist das globale WAN für die Bereitstellung eines benutzerfreundlichen Clouddiensts von entscheidender Bedeutung.
  • Ein Azure Point of Presence (häufig als „PoP“ abgekürzt) ist ein Zugriffspunkt oder physischer Ort, an dem Datenverkehr in das globale Microsoft-Netzwerk fließt oder es verlässt.
  • Bei regionalen Netzwerkgateways handelt es sich um hochgradig parallele Hyperscale-Verbindungen zwischen den Rechenzentren einer Region, ohne dass diese einzeln miteinander vernetzt werden müssen.

    So wird sichergestellt, dass Verbindungsprobleme in einem Rechenzentrum nicht zu Problemen für die gesamte Region führen. Dies ermöglicht auch das Hinzufügen von neuen Rechenzentren, ohne dass direkte Netzwerkverbindungen mit jedem vorhandenen Rechenzentrum eingerichtet werden müssen.

Verbesserte Leistung mit niedrigerer Latenz

So investieren Azure und die globale Azure-Netzwerkinfrastruktur in eine schnelle, verteilte Infrastruktur, um Latenzprobleme praktisch zu beseitigen. Diese zählen zu den größten Leistungsbarrieren für moderne Apps, verbundene Geräte und mobile Dienste.

Azure Edge Zone-Zonen bieten Compute- und Speicherleistung sowie Dienste wie Container am Edge und ermöglichen bei hohem Daten- und Konnektivitätsbedarf den Zugriff mit extrem niedriger Latenz.

Sind Sie bereit? Dann richten Sie Ihr kostenloses Konto ein.